Gartenträume


Gartentipp MAI

 

Eine schöne Farbkombination ist ein Ensemble aus einer blauen Lobelie, einer dunkelroten Verbene und einer blaßgelben Petunie. Diese setzt man zusammen in einen Topf.

Langzeitdünger verwenden.

Dann kann der Sommer kommen.


Gartentipp Juni

 

In eine alte Tasche / Korb werden zunächst gegen Staunässe Kieselsteine oder Blähton eingefüllt und mit Fließ oder Pappe abgedeckt.

Anschließend mit Pflanzerde auffüllen und mit einer Minze (z.B. Orangenminze) bepflanzen.

Neben der schönen Blüte kann man die duftenden Blätter auch für die Küche verwenden.


Herbstzauber I

 

 

Muehlenbeckia, Lampenputzergras und Sedum (Fetthenne) werden in einem Korb zu einem herbstlichen Arrangement gepflanzt.

Fertig ist die schöne Herbstdeko.


Herbstzauber II

 

Muehlenbeckia , auch Drahtstrauch (Knöterichgewächs) genannt wird zusammen mit Calocephalus in ein Gefäß gepflanzt. Dazu wird eine Artischocke mittig in ein Gefäß mit Wasser platziert. Mit etwas Glück bildet sich eine violette Blüte. Das Silberkörbchen / Stacheldraht (Calocephalus) unterstreicht das Arrangement mit seiner schönen silbergrauen Farbgebung.


Amaryllis Pflegetipp

 

Die Zwiebel nach der Blüte nicht wegwerfen. Der Pflanzenzyklus erneuert die Knolle und läßt in den darauffolgenden Jahren die Pflanze wieder erblühen.

 

Vorgehensweise:

Vertrocknete Blüte abschneiden. Blätter wachsen lassen (bis ca. Mai). Danach trocknen lassen und ab November erneut einpflanzen und nach dem beginnenden Austrieb erneut gießen. So blüht die Zwiebel im Dezember / Januar erneut.


Gartentipp Januar

An frostigen Tagen Vögel an ihren Futterplätzen beobachten und die Winterlandschaft genießen. Immergrüne Pflanzen an frostfreien Tagen , z.B. Eiben, Buchs oder Zypressen nicht vergessen zu wässern, denn sie verdunsten auch im Winter viel Feuchtigkeit.

 

Blühende Pflanzen wie Christrosen oder Lenzrosen mit Flüssigdünger versorgen. Dies fördert die Blüte.


Gartentipp Februar

Mit Blumenzwiebeln läßt sich schon jetzt der Frühling ins Haus holen. Links ein Milchstern (Ornithogalum), rechts eine Narzisse "Tête à Tête". Beide Blumenzwiebeln eignen sich zum "Auswildern" im Garten.